Pippali Treppenkur für mehr Kraft im Frühling

 

Kapha ist unser Stabilitätsprinzip. Es ist verantwortlich für Kraft, Ausdauer, Jugendlichkeit, Geduld, Liebe und Fürsorge. Um diese Eigenschaften in uns zu fördern ist es wichtig unser Kapha zu stärken und das machen wir am besten im Frühling. Die Lunge ist eines der wichtigsten Kapha Organe, deshalb leiden die meisten Menschen nach einer Lungenerkrankung wie etwa einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung vor allem an Schwäche und Erschöpfung. Besonders in den letzten zwei Wintern hatten viele mit immer wiederkehrenden Infekten zu kämpfen, umso wichtiger ist es jetzt im Frühling, in der Kapha-Zeit, unser Stabilitätsprinzip wieder aufzupäppeln, zum Beispiel mit Pippali. 

Pippali Pflanze vor der Reife ©Julia Karinkada

Pippali, der lange Pfeffer (Piper longum), regt das Verdauungsfeuer an, reinigt den Körper von Schlackenstoffen (Ama), balanciert vor allem Kapha und Vata, unterstützt das Immunsystem und die Fettverbrennung, ist gedächtnisstärkend und kann auch bei Allergien und rheumatischen Erkrankungen hilfreich sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Pippali einzunehmen, eine Art ist die Treppenkur.

Auch von der Treppenkur gibt es unterschiedliche Versionen von Dauer und Dosis, hier eine milde Variante, die 15 Tage dauert:


Pippali Treppenkur mit Milch ©Ayurveda Days

1. Tag: 1 Messerspitze Pippali + 1/8 l Milch + 1/8 l Wasser kochen bis etwa 1/8 l Flüssigkeit übrigbleibt, abseihen und trinken. Am besten morgens, in der Kapha-Zeit.

2. – 5. Tag: Die Pippali Dosis wird jeden Tag um eine Messerspitze erhöht, der Rest bleibt gleich (d.h. 5. Tag = 5 Messerspitzen)

6. – 10. Tag: 5 Messerspitzen Pippali + Rest wie gehabt

11. – 15. Tag: jeden Tag wird die Pippalimenge wieder um eine Messerspitze reduziert bis am 15. Tag die Ausgangsmenge erreicht ist.  

Als vegane Alternative kann statt der Kuhmilch Kokos- oder Mandelmilch verwendet werden. Oft wird die Treppenkur mit mehreren Gramm Pippali angegeben, wer dies machen möchte sollte sich vorher kompetent beraten lassen und gegebenenfalls ärztlich abklären, ob Kontraindikationen vorliegen.

Frühling, Zeit der Veränderung

Vasant, der Sanskrit Name für Frühling steht auch für Freude, Frische oder neue Kraft und beflügelt seit jeher Poeten in Ost und West. Das neue Jahr beginnt daher in vielen Kulturen erst Mitte März und nicht mit einem sehr abstrakten Ereignis (1. Januar), das eigentlich...

Wellness & authentisches Ayurveda

Im Wellness- & Ayurvedahotel PAIERL****serleben Sie das einzigartige Zusammenspiel von steirischem Thermengenuss und asiatischem Flair.Seit 30 Jahren schätzen die Gäste des Hotels das Wohlfühl-Ambiente und das Wissen um die positive Wirkung von Ayurveda. Entdecken Sie die Welt der indischen Heilkunst in Bad Waltersdorf! Schon von Beginn...

Qualitätskriterien bei Ayurveda-Kuren

Eine erstmalige Ayurvedakur ist für viele Menschen etwas ganz Besonderes und stellt für viele eine Herausforderung dar! Vor allem die Wahl ob Ayurveda–Wellnesskur oder Panchakarma–Kur, ob in der Heimat oder im Ausland, sind wichtige Punkte die im Vorfeld gut abzuklären sind. Eine Panchakarma–Kur, die vor allem bei...

Karma food und die wertvolle Kurkumawurzel

KARFIOL KURKUMA SUPPE Wie bereits angekündigt wird euch das Team von Karma Food an beiden Tagen mit ihren leckeren Currys und Treats aus der ayurvedischen Küche glücklich machen. Hier eines ihrer Lieblingsrezepte für euch zum Nachkochen. Das Rezept ist eine vegane Variante aus dem Detox Kochbuch...

Gesund schlafen mit Ayurveda

Im Ayurveda gilt gesunder und ausreichender Schlaf als Voraussetzung für körperliches und seelisches Wohlbefinden. Im Schlaf regeneriert sich der Körper und verarbeitet die Eindrücke des Tages. Rund ein Drittel der Österreicher klagt laut Statistik Austria über Ein- und Durchschlafstörungen. In der Österreichischen Gesundheitsbefragung 2014 gaben 27 %...

Elefant statt Hase oder mit Kindern Ayurveda leben

Als unsere große Tochter 6 Jahre alt war, wollte ich mit ihr und ihrer kleinen Schwester über Ostern nach Südindien. Die große Sorge war, dass es der Osterhase nicht bis nach Indien schaffen könnte. Mein Pitta_Kapha Kind erklärte mir dann sehr aufgeräumt, dass sie es voll unfair...

manchmal treibt uns Fernweh an…..

Genuss & Gesundheit in den schönsten Ayurveda Resorts in Indien und Sri Lanka „Etwas für die Gesundheit tun“ wird in unserem Denken traditionell mit Verzicht, strenger Disziplin und Überwindung assoziiert. Eine Vorstellung, die man vielleicht besser möglichst schnell vergisst, zumindest, wenn man überlegt, einmal eine Ayurveda...

nur noch 100 Tage …….

....bis zu den Ayurveda Days – höchste Zeit sich vorzustellen Noch gute drei Monate, besser gesagt genau 100 Tage bis zu den Ayurveda Days und sowohl unser Programm als auch unser „indischer Markt“ füllen sich. Mit viel Freude sehen wir, wie sich die ganze Planerei der...

Curry Verkostung mit 12 Karma Food

Organisiert man eine Veranstaltung wie die Ayurveda Days, verbringt man nicht nur viel Zeit am Laptop und am Telefon. Man trifft sich auch regelmäßig in der Arbeitsgruppe und natürlich ist es wichtig, die Location zu besuchen, um Dinge wie Raumaufteilung, Deko und Akustik besprechen zu...