Kreative Gesundheit »Take a walk on the creative side«

von Mirjam und Patrica v. Maravic

»Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft,
die im Inneren eines jeden von uns liegt.«

(Hippokrates)

In einer Sufi-Geschichte wird erzählt: „…zahlreiche Götter debattieren am Beginn der Schöpfung darüber, wo sie denn den Schlüssel für Heilung und Frieden verstecken sollten. Am wichtigsten erschien ihnen, dass wir Menschen ihn nicht zu früh finden, sondern erst dann, wenn wir auch fähig seien, die Weisheit des Schlüssels zu verstehen. Dementsprechend gefinkelt sollte dieses Versteck sein. Nachdem sie einige Zeit darüber philosophiert hatten und ihnen sowohl Himmel, als auch Meeresgrund zu unsicher erschienen, hatte einer eine zündende Idee und meinte: Verstecken wir den Schlüssel doch einfach im Inneren der Menschen, dort werden sie nie nachsehen!“

Foto ©nayoku

Auch Āyurveda, das Wissen vom Leben, lehrt uns, dass der Schlüssel zur Gesundheit, zu einem langen und erfüllten Leben in uns ist. Im Finden und Wahrnehmen unseres wahren Selbst liegt Heilung. Denn unsere Essenz, unser wahres Selbst (Jivatman * Seele), die Quelle unserer Lebenskraft ist heil, unvergänglich und unverletzbar. Dem Polarstern gleich, der seine Position nicht verändert, kann unsere Seele uns leiten, denn sie ist Ausdruck der kosmischen Weisheit (Brahman), eines tiefen intuitiven Wissens.

Foto ©nayoku

Aber wie erkennen und leben wir unser wahres Selbst ?
Wie interagieren Seele und Geist ? Denn auf der Bühne unseres analytischen Geistes tanzen verschiedene Akteure. Lautstark und bunt geben unser Intellekt (Manas) und unser Ego (Ahamkara) ungern das Zepter aus der Hand. Im Hintergrund führt Chitta (unsere tiefsitzenden Prägungen, Gewohnheiten und kollektiven Konditionierungen) unbemerkt die Fäden. Buddhi unsere intuitive Intelligenz, unsere Mittlerin zu unserer Seele und zur kosmischen Intelligenz spricht mit leiser Stimme.

»Intuition is the whisper of the soul«

(Jiddu Krishnamurti)

Wie können wir uns wieder mit der heilsamen Quelle unserer schöpferischen Lebenskraft verbinden, wenn nicht über die Kreativität selbst?

»Lerne im Leben die Kunst und im Kunstwerk das Leben

(Hölderlin)
Foto ©nayoku

Die Kunst öffnet uns einen wertfreien Raum, in der jedweder Ausdruck Berechtigung hat und wir das Leben spielerisch auskosten dürfen. In der Kunst halten wir inne, lauschen dem Flüstern unserer Seele und verbinden uns wieder mit unseren kreativen Ressourcen und unserer Intuition. Wir sind alle LebenskünstlerInnen, denn jeder Mensch trägt in sich schöpferisches Potential.

In der Ganzheitlichen Kunsttherapie verbinden wir uns mit der Quelle unserer schöpferischen Lebenskraft und bringen unser wahres Selbst zum Ausdruck, so dass sich die in der Seele innewohnende Lebenskraft befreien und entfalten kann.

»Tat tvam asi !« Sei, die / der du bist !

(Upanishaden)
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.