nur noch 100 Tage …….

….bis zu den Ayurveda Days – höchste Zeit sich vorzustellen

Noch gute drei Monate, besser gesagt genau 100 Tage bis zu den Ayurveda Days und sowohl unser Programm als auch unser „indischer Markt“ füllen sich. Mit viel Freude sehen wir, wie sich die ganze Planerei der letzten Monate nun in etwas Konkretes verwandelt.
Aber wer sind „wir“ eigentlich?
Zunächst sind wir eine Gruppe Ayurveda begeisterter Idealistinnen, die ihre Liebe zum Ayurveda mit vielen Menschen teilen wollen. Wir glauben an das Verbindende und daran, dass man gemeinsam Schönes und Gutes schaffen kann und sind deshalb alle Mitglieder des ÖBA, des Österreichischen Berufsverbands für Ayurveda. Wir sind davon überzeugt, dass es für jeden Menschen den passenden Ayurveda gibt, einerseits in der Interpretation dieses umfassenden Wissens und andererseits in Form von ÄrztIn oder PraktikerIn. Mit den Ayurveda Days wollen wir dabei helfen die richtigen Ayurveda PartnerInnen zu finden.
Wir sind aber auch Geschäftsfrauen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben und ich hier kurz vorstellen möchte: Julia Karinkada, Elisabeth Maurer, Petra Wolfinger, Angelika Holy-Schein, Martina Neumann und ich Leona Mörth-Nicola.

Julia (rechts im Bild) führt mit ihrem Mann Lal Wiens bestes Ayurveda Fachgeschäft, den Kerala Ayurveda Shop (https://www.keralaayurvedashop.com/de/). Mitten in Wien, in der Neubaugasse bietet dieses Geschäft neben einer riesigen Auswahl an ayurvedischen Produkten, angefangen vom Haarshampoo über diverse Gewürzmischungen bis hin zu qualitativ hochwertigen Massageölen auch erstklassige Beratung.
Angelika (leider nicht im Bild) ist Kieferorthopädin, Ayurveda Praktikerin und Yoga Lehrerin und verbindet ihr Wissen in ihrer Praxis im 9. Bezirk (http://ayurveda4balance.at). Nachdem sie 2007 Ayurveda am eigenen Leib erfahren hatte, gab es für sie keinen Zweifel mehr daran, dass diese alte Gesundheitslehre die perfekte Ergänzung zur Schulmedizin ist.
Martina (2.v.r), aus der Kunst kommend, hat 2014 ihr Interesse für Ayurveda in einer Ausbildung zur Praktikerin umgesetzt und beschlossen sich in der Kunst dieses umfangreichen Systems zu vertiefen.
Das Veda Vital, die Europäische Akademie für Ayurveda und der Ayurveda-Verein Nexenhof sind die drei renommiertesten Ayurveda Ausbildungsinstitute in Österreich und seit Beginn im Vorstand des ÖBA. Jedes Institut hat seinen besonderen Fokus:
Elisabeth (Bildmitte) setzt in ihrem Institut VedaVital in Wien einen besonderen Schwerpunkt auf die Verbindung von Ayurveda und Yoga (http://www.vedavital.at). Neben der Ausbildung zur/m Ayurveda WohlfühlpraktikerIn startet heuer zum ersten Mal eine Weiterbildung für ÄrztInnen. Man kann sich hier aber auch mit ayurvedischen Massagen verwöhnen lassen oder bei einer Pulsdiagnose mehr über die Stärken und Schwächen der eigenen Konstitution erfahren.
Petra (im Bild links) ist die Österreich Repräsentantin der Europäischen Akademie für Ayurveda (https://www.ayurveda-akademie.org). In Klosterneuburg und Wien findet ein breites Angebot an Ayurveda Workshops zu verschiedensten Themen statt. Besonders zeichnet sich die Akademie durch ihre hervorragenden, internationalen DozentInnen aus.
Zu guter Letzt bleibe noch ich, Leona (2.v.l.), Leiterin des Ayurveda-Vereins Nexenhof (https://www.ayurveda-verein.at). Hier steht von Anfang an die Praxis im Mittelpunkt. In dem seit 20 Jahren bestehenden Ayurveda Betrieb werden die Studierenden so bald wie möglich miteinbezogen und erleben Ayurveda so in der direkten Anwendung.

Nun sind es also 100 Tage bis zu den Ayurveda Days und neben der Vorfreude steigt auch die Aufregung und manchmal zittern uns sogar ein wenig die Knie, aber die gute Zusammenarbeit gibt uns immer wieder Sicherheit und das Gefühl der Freude gewinnt letztendlich immer!

Leona Mörth-Nicola

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.