Ayurvedische Mundgesundheit – Die Zähne in Bezug auf die Organe

von Dr. med. Angelika Holy-Schein

Als Zahnärztin und Kieferorthopädin liegt mir nicht nur die Mundgesundheit am Herzen, sondern auch die Ernährung und vor allem auch die körperliche Gesundheit.Vor Jahrtausenden wussten die Menschen bereits, wie wichtig die Mundhygiene ist.

Hilfreiche Mittel zur Mundhygiene selber machen.
Foto ©Angelika Holy-Schein

Reinigungsrituale im Ayurveda legten damals schon einen Grundstein für die Mundgesundheit.Nur eine gesunde Mundflora, gesunde Zähnen, ein gesundes Zahnfleisch und eine saubere Zunge erhalten ein gesundes Milieu im Mund. Hilfreich sind zum Beispiel Spülungen mit abgekochtem warmen Wasser und frischem Salbei, Minze und Melisse oder mit 2-4 Tropfen 100% ätherischer Öle (Salbei, Minze oder Melisse) auf 250 ml warmes Wasser.

Die Ernährung und Mundhygienesind ein wichtiges Kapitel und spielen dabei eine große Rolle damit das Mund-Milieu von einem PH Wert zw. 7,1 und 7,6 (neutral bis basischer Wert) aufrecht bleibt.

Zahngesundheitspielt aber auch in Bezug zu den Organenein große Rolle.

„An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch“ 

Diese Redensart sollte man nie außer Acht lassen. Sowohl auf körperlicher wie auch auf geistiger und seelischer Ebene. Welche Zähne mit welchen Organen, bzw. welche Bedeutung die Zähne haben werde ich an Hand von ein paar Beispielen erklären. Weiters erfahren Sie Tipps zur Herstellung von selbstgemachten Zahncremen, Zahnputzölen und Mundspülungen.

Foto ©Angelika Holy-Schein

Ayurvedische Mundgesundheit – Die Zähne in Bezug auf die Organe

von Dr. med. Angelika Holy-Schein Als Zahnärztin und Kieferorthopädin liegt mir nicht nur die Mundgesundheit am Herzen, sondern auch die Ernährungund vor allem auch die körperliche Gesundheit. Hilfreiche Mittel zur Mundhygiene selber machen.Foto ©Angelika Holy-Schein Vor Jahrtausenden wussten die Menschen bereits, wie wichtig die Mundhygiene ist. Reinigungsrituale im Ayurveda legten damals...

Ayurvedische Babyölmassage – Abhyanga für die Kleinen

mit Jana Köbler Babyölmassage ist eine Wohltat für Körper und Seele der Babys als auch für ihre Eltern. Regelmäßige Massage entfaltet eine ganze Reihe positive Wirkungen. Happy BabyFoto ©Jana Köbler Babys die regelmäßig mit feinem Öl massiert werden, leiden deutlich weniger unter Bauchweh. Denn die Ganzkörper-Öl-Massage stärkt Agni,...

Die Magie des Dhanvantaram Thailams

von Petra Wolfinger Ein sogenanntes „mediziniertes“ Ayurveda Öl ist nicht einfach nur ein Öl. Ein Ayurveda Öl birgt eine lange Tradition und das Wissen von tausenden von Jahren. Anfänglich ist der Duft vielleicht befremdlich, es wird nicht lieblich wie Limone oder Lavendel duften. Ein Ayurveda...

Pippali Treppenkur für mehr Kraft im Frühling

Kapha ist unser Stabilitätsprinzip. Es ist verantwortlich für Kraft, Ausdauer, Jugendlichkeit, Geduld, Liebe und Fürsorge. Um diese Eigenschaften in uns zu fördern ist es wichtig unser Kapha zu stärken und das machen wir am besten im Frühling. Die Lunge ist eines der wichtigsten Kapha Organe,...

Antidepressiva – wenn die Stimmung im Keller ist?

eine kritische Auseinandersetzung mit dem Umgang mit Antidepressiva und eine mögliche ayurvedische Alternative von Hans H. Rhyner Soll man das Gehirn behandeln, wenn die Psyche krank ist, fragt der bekannte Pharmazeut und Autor Felix Hasler in seiner Streitschrift „Wem helfen Pillen?“ Jede Menge kontroverser Studien teilen das Lager...

Granatapfelsaft Kur

mit Obsthof Retter Im Ayurveda hat der Granatapfel seit jeher eine besondere Stellung und gilt als eines der hilfreichsten Lebensmittel für Pitta. Granatapfel ist gut für Herz und Geist, bildet rote Blutkörperchen, reinigt das Blut und unterstützt bei Fieber.  Auch bei uns weiß man längst um die...

Adi´s Dal Rezept

von Karma Food Dal ist ein indischen Linsengericht, das so viele Varianten hat wie es Kochtöpfe in Indien gibt. So können rote, gelbe, ganze oder gespaltene Linsen verwendet werden, Gemüse mit gekocht werden oder auch pur. Hier teilt Adi eines seiner Lieblingsrezepte mit uns. ©AtelierKarasinski-Linsen Dal Karma...

Ayurvedische Ernährung vs. industrieller Lebensmittel

Sandra Hartmann über bewusste Ernährung im Gegensatz zu einem materialistischen Weltbild Das Welt- und Menschenbild der modernen Wissenschaft nähert sich zwingend immer mehr dem holistischen, ganzheitlichen Zugang. Die ayurvedische Lehre betont schon seit Jahrtausenden, dass es eine Verbindung zwischen Geist und Körper gibt, die auf der...

Sweet Laddus

von Dharamsala Laddus sind traditionelle indische Süßigkeiten in Kugelform, die es in vielen verschiedenen Varianten gibt. Hier ein köstliches Rezept von Dharamsala: Sweet Laddusfür 6 PersonenZubereitungszeit: 30 Minuten (Kühlzeit mindestens 1 -2 Stunden)Zutaten:200 g Butter150 g Ghee400 g Kichererbenmehl2 El. Kokosraspeln4 El. gehackte Mandeln250 g Puderzucker150...